Herzlich Willkommen!

 

Fragen Sie sich gerade:

"Soziale Konstruktion der Mensch und Tier Beziehung... was soll das denn heißen?" 

 

Die Beziehung vom Menschen zum Tier ist davon abhängig, was der Mensch denkt, welche Bilder er im Kopf hat, wie er das Tier für sich definiert.

 

Diese inneren Bilder, Gedanken und Überzeugungen fallen aber nicht vom Himmel in unsere Köpfe, sondern sie werden in einem gesellschaftlichen Diskurs sozial konstruiert.

 

Das heisst, je nachdem, wo jemand aufgewachsen ist, zu welcher Zeit er lebt und in welchen gesellschaftlichen Gruppen er sich bewegt, gelten unterschiedliche Konstrukte vom Tier, insbesondere vom Haustier. 

 

Wir alle beeinflussen somit diese Konstrukte der Menschen um uns herum und werden selbst wiederum von den Konstrukten in den Köpfen der anderen beeinflusst. 

 

Das klingt sehr theoretisch, daher nun mal ein Beispiel, das wir alle kennen: 

Kommt Ihnen dieser Hund bekannt vor? 

 

Die Spielfilme und die Serie über die Colliehündin "Lassie" haben das innere Bild vom "Hund" von uns fast allen sehr beeinflusst. Bei der jüngeren Generation sind es vielleicht eher "Boomer", "Kommissar Rex" oder ähnliche hündische Filmstars.

 

Diese Hunde verstehen im Film jedes Wort, sind in der Lage, Situationen gut zu beurteilen und holen Hilfe, wenn ihr Mensch in der Klemme steckt.

 

Natürlich ist uns allen heute klar, dass ein Hund so nicht ist. 

 

Und doch: Lassies Erbe steckt in jedem von uns. Über das Medium Fernsehen verbreiten sich Bilder schneller und gründlicher als je zuvor.

 

Diese Bilder beeinflussen unsere inneren Bilder und Überzeugungen, kurz: Unsere eigenen "Konstrukte", also zusammengesetzte, selbst gemachte "Erfindungen" vom Hund. Und wir erzählen sie weiter, wir überzeugen uns Gegenseitig im sozialen Diskurs davon und gleichen unsere Bilder miteinander ab. 

 

Die "Interessensgemeinschaft zur sozialen Konstruktion der Mensch und Tier Beziehung" (SoKoMuT) will mit einem bunten Strauß verschiedener Projekte dazu beitragen, diese Bilder bewusst zu machen und zu reflektieren. 

Nicht mehr... und nicht weniger. 

Die Interessensgemeinschaft SoKoMuT setzt sich aus einem multiprofessionellem Team aus AkademikerInnen und PraktikerInnen zusammen:  

 

 

.... und viele andere.

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                              Impressum